Rechtsanwaltskanzlei Schmitt

Kosten


Grundsätzlich werden die Kosten der anwaltlichen Tätigkeit auf Grundlage des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG) nach dem Gegenstandswert berechnet. Daneben besteht die Möglichkeit eine Honorarvereinbarung auf Stundenbasis abzuschließen. Ich bespreche mit Ihnen das jeweilige Prozesskostenrisiko und die Höhe der möglicherweise anfallenden Anwalts- und Gerichtskosten.

Häufig besteht ein Anspruch auf Übernahme der angefallenen Rechtsanwalt- und Gerichtskosten durch die Gegenseite. Dies gilt beispielsweise dann, wenn der Schuldner sich in Verzug befindet oder Sie unschuldig in einem Verkehrsunfall verwickelt wurden.


Beratungs- und Prozesskostenhilfe

Unter gewissen Voraussetzungen kann Ihnen auf Antrag Prozesskostenhilfe und Beratungshilfe seitens des Staates gewährt werden.

Das Beratungshilfegesetz sichert Rechtsuchenden mit niedrigen Einkommen gegen eine Eigenleistung von

15,00 € Rechtsberatung an. In zivilrechtlichen Angelegenheiten ist hiervon auch ein Tätigwerden meinerseits gegenüber dem Gegner umfasst.

Einen Anspruch auf Beratungshilfe hat, wer aufgrund seiner persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse nicht in der Lage ist die Kosten der anwaltichen Beauftragung zu finanzieren.

Wird ein gerichtliches Verfahren notwendig kann die Prozesskostenhilfe in Anspruch genommen werden.

Einen Beratungshilfeschein können Sie bei dem für Sie zuständigen Amtsgericht erhalten. Für Einwohner der Stadt Köln ist das Amtsgericht Köln, Luxemburger Str. 101 zuständig.

 

1blu-myPage - Webhosting von 1blu